Küchenradio: Open Access

12/05/2010

Schon ein paar Monate her (ok, mehr als ein Jahr 😉 ) wurde im Küchenradio eine Sendung zum Thema „Open Access“ ausgestrahlt. Katja Mruck und Günter Mey, Herausgeber des Forums Qualitative Sozialforschung, berichten über Open Access, seine Vorteile, die Entwicklung der Bewegung,die Entstehungsvoraussetzungen für Open Access-Zeitschriften am Beispiel des Forums Qualitative Sozialforschung, Wirtschaftlichkeit, Geschäftsmodell, die Rolle der Verlage im Open Access-Bereich sowie über Langzeitarchivierung.

Besonders hinweisen möchte ich auf die Stelle „Bedeutung von Open Access in der Wissenschaft“ (etwa 40. Min.). Die starken Vorbehalte, in einer wissenschaftlichen Karriere in Open Access-Zeitschriften zu publizieren, zeigt die Schwierigkeiten der Akzeptanz von Open Access in der Wissenschaft auf.

Der Podcast ist sehr informativ, nicht nur für Wissenschaftler, sondern vor allem für Verlage!


Podcast von Breitband: Die Zukunft ist jetzt: Digitales Publizieren in der Wissenschaft

03/05/2010

Zwar ist der Beitrag schon vor ein paar Wochen erschienen, trotzdem möchte ich an dieser Stelle auf ihn hinweisen. Mitte März widmete sich Breitband vom Deutschlandradio Kultur in einem 15minütigen Beitrag dem Thema „Open Access“. Aufgrund der kurzen Sendezeit konnte das Thema nur angeschnitten werden, Platz für intensive Diskussionen blieb nicht. Trotz dessen gibt die Sendung erste schnelle Informationen. Der Grundton ist sehr aufgeschlossen. Open Access wird als eine Möglichkeit wissenschaftlichen Publizierens nicht in Frage gestellt. Bemerkungen über die Schattenseiten dieser Publikationsform (wer trägt die Kosten? wie sieht die Langzeitarchivierung aus?) wurden leider vermieden. Hörenswert ist der Beitrag für all diejenigen, die noch zu wenig Informationen über Open Access besitzen und sich erstmals mit dem Thema beschäftigen wollen.


Was ist Open Access? Ein Podcast von Her­bert Hra­cho­vec und Hakan Gür­ses

02/05/2010

Was ist Open Access?

Ope­nAc­cess (englisch für freier Zugang) beze­ich­net den freien, ent­gelt­freien Zugang zu wis­senschaftlicher Lit­er­atur und anderen Mate­ri­alien im Inter­net. Drei verschiedene Formen des Open Access werden unterschieden, die als „Wege“ bezeichnet werden: der graue, der grüne und der goldene Weg.

Den Rest des Beitrags lesen »


%d Bloggern gefällt das: