Was ist Open Access? Ein Podcast von Her­bert Hra­cho­vec und Hakan Gür­ses

Was ist Open Access?

Ope­nAc­cess (englisch für freier Zugang) beze­ich­net den freien, ent­gelt­freien Zugang zu wis­senschaftlicher Lit­er­atur und anderen Mate­ri­alien im Inter­net. Drei verschiedene Formen des Open Access werden unterschieden, die als „Wege“ bezeichnet werden: der graue, der grüne und der goldene Weg.

Der Grauer Weg:

  • Darunter wird die Veröf­fentlichung von wis­senschaftlichen Tex­ten, die nicht in einem Verlag erschienen und somit auch nicht im Buch­han­del beziehbar sind, ver­standen. Texte, die dem grauen Weg zuzuordnen sind, sind nicht auf einem bes­timmten Anforderun­gen unter­wor­fe­nen Server (Repos­i­to­rium) gespe­ichert. Ein Peer-Review-Verfahren findet nicht statt.

Grüner Weg:

  • Diese Texte wer­den neben ihrer Pub­lika­tion in einem Ver­lag auch auf dem Wege des Ope­nAc­cess öffentlich zugänglich gemacht. Dabei wird eine Kopie des Textes auf einer pri­vaten oder insti­tu­tionellen Web­site abge­spe­ichert. Let­zteres setzt sich zunehmend durch. Die Texte des “grü­nen Weges” kön­nen im Pre– oder Post­prints sein. Texte der zweiten Art sind oft­mals im Peer-Review-Verfahren entstanden.

Gold­ene Weg:

  • Diese Art beze­ichent die primäre Veröf­fentlichung eines wis­senschaftlichen Textes im Ope­nAc­cess, zumeist in OpenAccess-Zeitschriften, die zumeist wie ihre kon­ven­tionellen Pen­dants ein Peer-Review-Verfahren nutzen. Das Direc­tory of Open Access Jour­nals verze­ich­net den größten Teil aller OpenAccess-Zeitschriften.

Es gibt die Möglichkeit, wis­senschaftliche Texte gle­ichzeitig im Ope­nAc­cess im Inter­net und in einer gedruck­ten, kostenpflichti­gen Druck­ver­sion zu pub­lizieren. Dieses Ver­fahren wird hybrides Pub­lizieren genannt.

Diese kurze Erklärung soll als Einführung in die Definition von Open Access genügen. Wie Open Access in der wissenschaftlichen Praxis funktioniert, diskutieren und erörtern die bei­den Phi­lo­so­phen und Wis­sen­schaft­ler Her­bert Hra­cho­vec und Hakan Gür­ses im Pod­cast „Open Access in Philosophie“. Schwerpunkte sind dabei der Ursprung der Bewe­gung, seine Ziel­stel­lung, Fol­gen etc. Ausgewogen und facettenreich wird der Hörer über Open Access informiert. Ein Anhören lohnt sich!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: